Wie du im Auslandssemester eine Wohnung findest

Je nach dem, wo Du dein Auslandssemester verbringen wirst, ist es sinnvoller sich direkt vor Ort eine Wohnung/WG zu suchen, anstatt ins, meist überteuerte, Studentenwohnheim zu ziehen. In diesem Beitrag erfährst Du, auf was es bei der Wohnungssuche ankommt und worauf Du achten solltest.

Natürlich gilt das mit dem Studentenwohnheim nicht für jedes Land/Stadt.

Monatliche Preise im Studentenwohnheim Galileo Galilei (auf dem Gelände der UPV)

Für Spanien aber schon. Auf dem Screenshot rechts ist die Preisliste des Studentenwohnheims Galileo Galilei auf dem Campus der UPV abgebildet. Ein 3er-Zimmer ab 490€, ein 2er-Zimmer ab 640€ und ein Einzelzimmer ab 875€/Monat. Dafür kannst du in einer normalen WG 3-4 Einzelzimmer haben! (vgl. Preisliste unten)

Chris hatte in Südkorea ein sehr sehr günstiges Wohnheim, das allerdings auch sehr strenge Regeln hatte.
Am besten sprichst Du deshalb mit Kommilitonen, die bereits in deiner Zielstadt waren und lässt sie von ihren Erfahrungen berichten.

Im Fall Spanien berichteten alle Kommilitonen, dass es am sinnvollsten sei ca. zwei Wochen vorher hinzufahren und sich vor Ort eine WG zu suchen. So hast Du eben die Möglichkeit, Dir den Zustand der Wohnung und auch die Lage genau anzusehen.

Wo findest Du eine freie Wohnung/ein freies Zimmer?

Abreißzettel an Laternenpfosten ©Studifutter.com

Zuallererst sei erwähnt, dass es in Valencia mehr Wohnungen als Studenten gibt, lass dich deshalb auch nicht unter Druck setzen.

Vor Anfang des neuen Semesters gibt es rund um die Uni an nahezu jedem Laternenpfahl Abreißzettel, auf dessen Nummer Du anrufen kannst oder auch eine kurze WhatsApp-Nachricht senden kannst. Spanische Handynummern beginnen übrigens immer mit einer 6. Wenn Du noch deine deutsche SIM-Karte benutzt, solltest Du nicht vergessen die +34 vorzuwählen.
An dieser Stelle sei kurz erwähnt, dass die meisten Spanier kaum bis gar kein Englisch sprechen. Deshalb solltest Du deine Nachricht auf Spanisch senden und den Umgang mit dem Google Übersetzer gewohnt sein. Umso besser dein Spanisch bei deiner Ankunft ist, desto mehr wirst Du auch verstehen.

Hier als Beispiel mein Text, den ich an die Vermieter gesendet habe:

Hola,
soy estudiante alemana y voy a estudiar en UPV desde septiembre hasta finales de enero. Soy no fumadora. Está disponible el piso?

Hallo,
ich bin deutsche Studentin und werde an der UPV von September bis Ende Januar studieren. Ich bin Nicht-Raucherin. Ist das Zimmer noch frei?

Aber auch auf vielen Internetseiten werden freie WG-Zimmer angeboten. Hier sei erwähnt, dass die Bilder oft besser aussehen als die Realität und Du deshalb umgehend einen Besichtigungstermin vereinbaren solltest.

Hier eine Aufzählung einiger Internetseiten, die ich u. a. für meine Suche genutzt habe:

Unten gibt es eine Liste mit Agenturen, bei denen man sich ein Zimmer direkt online reservieren kann.

Wichtige Spanische Vokabeln zur Wohnungssuche

spanisch deutsch
alquiler mieten
el piso die Wohnung
el piso compartido die WG
la habitación das Zimmer
amueblado möbliert
el baño die Toilette/das Bad
la cocina die Küche
el comedor das Esszimmer
luminoso hell
limpio sauber
pintado (frisch) gestrichen
los gastos die Nebenkosten
la fianza die Kaution
mirar anschauen
la terraza die Terrasse
el lavaplatos die Spülmaschine
la lavadora die Waschmaschine

Worauf Du achten solltest

Entfernungen

Screenshot aus Google Maps: Campus Vera der Universidad Politecnica de Valencia, Fakultät ETSID gelb markiert ©Studifutter.com

Die Entfernungsangaben der spanischen Vermieter für Fußwege ist oft maßlos untertrieben, deshalb auf jeden Fall vorher auf Google Maps mal abchecken, wie lange es tatsächlich dauert (für mich haben die Zeitangaben auf Google bisher immer relativ gut gepasst). Natürlich kommt es dabei auch darauf an, in welches Gebäude Du letztendlich an der Uni musst, denn das Uni-Gelände ist riesig!

Informiere Dich, am besten auch schon vor deiner Ankunft in deiner Zielstadt, über die einzelnen Viertel. Ein Stadtplan aus dem Touristenbüro kann für den Anfang auch ganz hilfreich sein, wenn Du auch gerne Offline was hast. Informiere Dich auch, wo sich deine Vorlesungsgebäude (Gebäude deiner Fakultät) auf dem Campus befinden. Meine Fakultät (ETSID) lässt sich z. B. prima auf Google Maps finden.

Zudem solltest Du Dir überlegen in was für einer Gegend Du wohnen willst. In einem Hochhaus direkt an der Hauptstraße (z. B. Avenida de Blasco Ibáñez) mit Aussicht über die ganze Stadt, in einer ruhigeren Gegend oder in der Nähe des Strandes (z.B. Cabañal).

Sprachkenntnisse

Falls Du nur sehr wenig oder quasi gar kein Spanisch sprichst, solltest Du Dir eventuell jemanden mitnehmen, der dolmetschen kann. Denn spätestens der Vertrag wird vermutlich auf Spanisch sein und Du willst ja wissen, was Du da unterschreibst. Aber auch um die Bedingungen auszuhandeln sind Sprachkenntnisse von Vorteil.

Screenshot aus Google Übersetzer Deutsch-Spanisch vs. Englisch-Spanisch ©Studifutter.com

Das größte Problem in Spanien ist, dass die meisten Spanier so gut wie gar kein Englisch sprechen und es somit an Dir liegt, dass Du Spanisch sprichst.

Falls Du doch ohne genügend Sprachkenntnisse auf Dich selbst gestellt sein solltest, gibt es auch noch den guten Helfer namens Google. Ja, Google-Translator ist nicht der beste Übersetzer, aber meistens reicht es aus, um sich zu verständigen.

Kleiner Geheimtipp: Englisch-Spanisch funktioniert in den meisten Fällen besser als Deutsch-Spanisch.

Wohnungsbesichtigung

Bei der Wohungsbesichtigung selbst gibt es einige Dinge, die Du beachten solltest. Zum Beispiel ist es essentiell wichtig, dass die Wohnung eine Waschmaschine und auch entsprechende Trocknungsmöglichkeiten hat.

Küche in einer WG in Valencia ©Studifutter.com

In der Küche sollte es genug Platz zum Kochen haben. Wenn möglich auch mal in die Schränke schauen, um einen groben Überblick über die Ausstattung zu bekommen. Wie viel Platz bekommst Du für Deine Einkäufe in den Schränken und im Kühlschrank?
Eine Spülmaschine ist zwar praktisch, macht in einer WG meiner Meinung nach aber nur mehr Probleme, sofern nicht jeder sein eigenes Geschirr benutzt.

Wohnzimmer in einer WG in Valencia ©Studifutter.com

Für viele ist der Gemeinschaftsbereich bzw. das Wohnzimmer ein sehr wichtiger Punkt in einer WG. Deshalb auch hier schauen, wie groß er ist und wie er ausgestattet ist. Hat das Wohnzimmer eine Schlafcouch für mögliche Gäste?
In den Bildern ist zum Beispiel ein Raum mit Küche und Wohnzimmer. Das kann sehr praktisch sein, aber wenn ein Mitbewohner Gäste da hat und ein anderer Kochen will, kann das auch nerven.

Ausstattung des Zimmers: Was gibt es neben Bett, Schreibtisch und Schrank? Evtl. eine Schreibtischlampe?
Gibt es Kissen, Decken und Bettbezüge zum Bett dazu? Oder musst du dir das womöglich selbst kaufen?

Im Vertrag: Nachlesen, was der Vermieter darf. Ob er in die Wohnung gehen darf, um nach dem Rechten zu sehen, etc.

Größe der Betten

Ein WG-Zimmer in Valencia mit 180x90cm-Bett ©Studifutter.com

Natürlich brauchst du in deinem Auslandssemester kein überbreites Bett, da du vermutlich sowieso die meisten Nächte allein dort verbringen wirst. Viel wichtiger ist, dass das Bett auch lang genug ist. Dass die meisten Spanier sehr klein sind, ist kein Geheimnis. Aber aufgrund dessen brauchen sie eben auch nicht so lange Betten. Zwei-Meter-Betten sind dort noch lange kein Standard.

Bei der Besichtigung sehen die Betten aber mehr oder weniger gleich aus, deshalb solltest du erwägen das Bett probe zu liegen oder den Vermieter nach der Länge fragen. Ich habe bei der Wohnungswahl leider nicht darauf geachtet und muss jetzt für fünf Monate mit einem 180×90-Bett auskommen. Das Probeliegen kann auch hilfreich sein, um die Qualität der Matratze zu testen, da du immerhin fünf Monate auf dieser Matratze schlafen wirst.

Aber auch falls Du Gäste in deinem Auslandssemester empfangen möchtest ist es einfacher Du hast ein breiteres Bett, sodass Du Dich nicht mit Luftmatratzen herumschlagen musst.

Freunde einladen

So abstrus es klingen mag: In manchen WGs ist es verboten seine Freunde für ein paar Nächte zu beherbergen. Du wirst von den Vermietern dann Argumente wie „habitación individuale“ hören, was heißt, dass das Zimmer nur für eine Person bestimmt ist. Du wirst dir jetzt denken, dass das doch totaler Quatsch ist, dass Dein Vermieter dir das verbietet, da Du sowas ja eigentlich mit Deinen Mitbewohnern ausmachst.
Das ist es eigentlich auch, aber ich vermute, dass manche Vermieter dadurch einfach Reibungen innerhalb der WG vermeiden wollen.
Frag deshalb am besten immer nach, wie es aussieht, wenn dich Freunde übers Wochenende besuchen kommen. Manche Vermieter wollen auch, dass du deinen Besuch anmeldest und dass du pro Nacht einen gewissen Betrag bezahlst. Kläre diese Bedingung unbedingt vorher ab, nicht dass es dann während deines Aufenthaltes zu Streitereien kommt.

Natürlich kannst du später mit deinen Mitbewohnern abmachen, wie ihr das dann tatsächlich handhabt, aber Du weißt vorher leider nicht, ob sie sich darauf einlassen werden.

Arten von Vermietern

In Valencia sind allein an meiner Uni (Universidad Politecnica de Valenica – UPV) 2000 Erasmus-Studenten und in Valencia gibt es mehr als fünf Universitäten, davon zwei große (UPV und Universidad de Valencia – UV). Dementsprechend ist es nachvollziehbar, dass es einige Unternehmen gibt, die ihre (Wohnungs-)Angebote speziell für Erasmus-Studenten zugeschnitten haben. Einige verlangen sogar einen Nachweis, dass Du Erasmus-Student bist.

Der Nachteil bei diesen Unternehmen ist, dass die WGs dann ausschließlich aus Erasmus-Studenten bestehen, was beim Thema Spanisch lernen eventuell nicht ganz so hilfreich ist, da in der WG dann vorwiegend Englisch gesprochen wird. Außerdem sind die Kosten für ein Zimmer oft höher als bei privaten Anbietern. Auch kann es sein, dass es strengere Regeln gibt, wie dass du keine Freunde zum Übernachten einladen darfst. Dazu unten mehr.

Putzeimer ©Bild von Lory Lindner (CC BY-SA 2.0)

Der Vorteil ist, dass diese Unternehmen oft Englisch sprechen und meist auch einen Putzservice (1-2 mal monatlich) für die allgemeinen Räume wie Bad, Küche, Wohnzimmer und Flur anbieten.

Wenn Du also putzfaul bist, wäre eine solche Wohnung eine Überlegung wert, kostet aber natürlich dementsprechend mehr. Die Putzfrau putzt zudem auch nur die Gemeinschaftsräume und ein- bis zweimal im Monat ist doch recht selten, da in den meisten Fällen aufgrund des Sandes bereits nach spätestens einer Woche wieder geputzt werden sollte.

Kaution und andere Kosten

Du musst auf jeden Fall damit rechnen, dass du zu Beginn deines Aufenthaltes eine Kaution bezahlen musst. Diese beläuft sich, wie in Deutschland auch, auf 1-2 Monats-Kaltmieten. Die Kaution bekommst Du, solange Du nichts zerstört hast, am Ende deines Aufenthaltes wieder zurück. Manche Vermieter verlangen aber zusätzlich eine Vertragsabschlussgebühr von ~60 €, die Du nicht mehr zurück bekommst.

Zusätzlich zur Kaltmiete kommen noch Kosten für Strom, Internet, Gas, Wasser, … hinzu. Das sind die Nebenkosten, auf spanisch Gastos. So wirst du oft Angaben finden wie „200 € + gastos“. Die Gastos befinden sich, je nach Wohnung zwischen 20 € und 50 €.

Preise

Was kostet so ein WG-Zimmer in Valencia denn nun? Das kommt natürlich ganz auf Lage, Zustand der Wohnung und viele weitere Faktoren, wie auch überall sonst, an.

  • ab 100€ plus Gastos: Zimmer meist im Altbau, in einer bestehenden WG, ohne Vertrag
  • bis 200€ incl. Gastos: relativ kleines Zimmer und Bett, Lage durchschnittlich
  • bis 270€ incl. Gastos: evtl. größeres Zimmer und Bett, gute Lage
  • mehr als 270€ incl. Gastos: sehr teuer, falls Du Dich für ein solches Zimmer entscheiden solltest, muss echt ALLES perfekt passen, ansonsten ist es nur Abzocke
  • Gastos (Nebenkosten) belaufen sich meist um die 20-50€

Ebenfalls vorher abklären:
Wird in bar oder per Überweisung bezahlt? Wenn Du z.B. eine Kreditkarte hast, die Gebühren für Geldabhebungen verlangt, könnte es sinnvoller sein das Geld zu überweisen, da dafür normalerweise keine Kosten anfallen.

Fazit

  • Freie WGs findest du auf Abreiszetteln oder auf den angegebenen Weblinks
  • Du solltest auf folgende Dinge achten:
  1. Entfernungen zur Uni und anderen wichtigen Orten wie z. B. dem Strand
  2. Deine Sprachkenntnisse: Je besser Dein Spanisch desto besser kannst Du Dich mit den Vermietern verständigen
  3. Größe der Betten und Ausstattung der Wohnung
  4. Darfst und willst Du Freunde zum Übernachten einladen?
  5. Art von Vermietern
  6. zusätzliche Kosten wie Kaution, Gastos und Vertragsabschlussgebühren
  7. den Preis des Zimmers: lass Dich nicht abzocken!

Viel Erfolg bei der Wohnungssuche!

Agenturen

Beispiel-Zimmer bei Happy Foreigners World ©Studifutter.com

Falls Dich das alles nicht überzeugt haben sollte und du lieber Sicherheit hast oder Dir das zu viel Stress ist, kannst Du Deine Wohnung natürlich auch über eine Agentur buchen.

Hier eine Liste einiger Agenturen in Valencia:

Achte aber auch darauf, dass eine Agentur nicht automatisch guten Service bietet. Einige Agenturen wie z. B. Happy Foreigners World verlangen auch einen Pauschalbetrag für deine Buchung als so genannte Servicegebühr.

Du hast ähnliche oder ganz andere Erfahrungen in Deinem Auslandssemester gemacht? Oder hast noch Fragen direkt zu meinem Auslandsaufenthalt? Dann schreib einen Kommentar oder direkt eine Mail an linda(at)studifutter.com!

Linda

Linda ist kooperative Studentin im Studiengang Mechatronik und Mikrosystemtechnik an der HHN. Neben der Mitarbeit im Fachschaftsrat findet man sie entweder im Fitnessstudio oder bei einem der unzähligen Läufen hier in der Region. Momentan verbringt sie ihr Auslandssemester im spanischen Valencia.

Linda ist kooperative Studentin im Studiengang Mechatronik und Mikrosystemtechnik an der HHN. Neben der Mitarbeit im Fachschaftsrat findet man sie entweder im Fitnessstudio oder bei einem der unzähligen Läufen hier in der Region. Momentan verbringt sie ihr Auslandssemester im spanischen Valencia.

1 Response

  1. Anna Wüstner 27. Oktober 2017 / 9:23

    Hey danke für die tollen Tipps. Meine Schwester musste dieses Jahr auch umziehen für ihr Studium. Es war eine Menge Arbeit die richtige Wohnung zu finden mit Dusche, TV und vor allem sollte es zentral sein. Sie hat sich dabei auch helfen lassen und ist jetzt zufrieden mit ihrer Wohnung!
    Lg Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.