Kochen für Zeitarme – Waffeln

Ein Klassiker für sich – Waffeln! Locker, weich und am besten frisch vom Waffeleisen! Ich zeige euch heute ein einfaches, aber leckeres Rezept für diesen unschlagbaren Klassiker!

Für ca. 6 Waffeln braucht ihr:

Zutaten für Waffeln ©studifutter.com

  • 280g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 2EL Zucker
  • 1/2TL Salz
  • 2 Eier
  • 1Glas(250ml) Milch
  • 3EL Pflanzenöl (kein Olivenöl!)
  • Butter für das Waffeleisen

Den Teig könnt ihr auch schon den Abend vorher zubereiten. Lagert ihn einfach im Kühlschrank über Nacht!

Die Teig-Zubereitung ist so einfach wie es nur sein kann. Ihr mischt einfach alles in einer Schüssel zusammen. Wenn ihr ein Handrührgerät verwendet, dann mischt das Mehl unter bevor ihr das Gerät anschaltet, sonst habt ihr überall Mehl.

Wenn ihr den Teig glatt gerührt habt (keine Klumpen!) und das Waffeleisen heiß ist, könnt ihr mit dem Backen anfangen.

Waffel fertig zum Rausnehmen ©studifutter.com

Zuerst ein wenig Butter auf dem Waffeleisen verteilen und dann Teig darauf geben. Die Menge müsst ihr abschätzen, da gibt es keine Garantie. Versucht, nicht zu viel zu nehmen, sonst läuft alles über. Klappt das Waffeleisen zu und wartet. Wenn die Waffel oben leicht braun ist, hebt sie mit einer Gabel an und schaut euch die andere Seite an. Wenn die auch braun ist, könnt ihr die Waffel rausnehmen. Dann wieder einfetten und neuen Teig aufs Eisen. So macht ihr das, bis der Teig alle ist.

Die Waffeln könnt ihr mit Puderzucker bestreuen, oder mit Nutella bestreichen. Warm schmecken die Waffeln übrigens am besten!

Frisch gebackene Waffeln ©studifutter.com

Franzi

Franzi studiert Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Heilbronn. Außerhalb der Vorlesungszeiten ist sie oft im Kino oder hinter einem Buch zu finden.

Franzi studiert Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Heilbronn. Außerhalb der Vorlesungszeiten ist sie oft im Kino oder hinter einem Buch zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.